Bockbierfeste 2018

An den drei vergangenen Samstagen veranstaltete die Musikkapelle Krugzell erstmals unter neuer Leitung mit Dirigent Matthias Waibel, wieder ihre schon traditionellen Bockbierfeste im „Hirsch“-Saal in Krugzell. Die zahlreichen Gäste erlebten bei diesen dreimal restlos ausverkauften Bockbierfesten ein toll zusammengestelltes Programm. Neben viel traditioneller und moderner Blasmusik erwartete das Publikum auch wieder verschiedene lustige Einlagen sowie die schon traditionelle und bewährte Bockbierfest-Hitparade. Hier konnten die Besucher zu Beginn des Festes ihre Lieblingsstücke auswählen. Die zehn am häufigsten gewählten Stücke wurden dann am Ende gespielt. Vorstand Gotthard Bayrhof moderierte die Abende in seiner gewohnt lockeren Art und Weise und unterhielt die begeisterten Gäste mit allerlei deftigen Witzen. Die Einlagen wurden mit einem gespielten Sketsch eingeläutet, in dem Susanne Denz, Johannes Hiedl, Helmut und Corinna Buhmann ihr schauspielerisches Talent zum Besten gaben. Anschließend wurde dem Publikum im „TV-Krugzell“ durch Fernsehmoderater Hans-Peter Albrecht und Außenreporter Kunibert (Stefan Kuhn) in den Krugzeller Tagesthemen-Nachrichten das Krugzeller Dorfgeschehen aufs Korn genommen sowie andere lustige Gegebenheiten auch über der Krugzeller Ortsgrenze hinaus nähergebracht. Mit den einzelnen Fernsehberichten sowie dem Werbe- und Wettereinspieler wurden die Lachmuskeln des Publikums strapaziert. Die drei „Ratsch“-Weiber Agnes, Hilde und Chantale(Gertrud Eugler, Erika Imminger und Nicole Hegele) gaben noch weitere Geschehnisse in und um Krugzell in ihrer speziellen Art und Weise bekannt und auch die Männer im Allgemeinen bekamen hier von den dreien ein wenig ihr Fett ab. Mit einem „Handtuch-Tanz“ als Showeinlage begeisterten Florian Hosak und Christoph Waldmann und zeigten ihr choreografisches und tänzerisches Talent in Verbindung mit einem Handtuch. Einer der Höhepunkte war wieder die „Bockbierfest-Big-Band“. Mit Martin Eugler als Sänger gab diese Combo wieder ein Medley, welches vom Krugzeller Posaunist Christian Reckerth geschrieben und arrangiert wurde, zum Besten. Mit stimmungsgeladenen Titeln, wie z. B. „Let me entertain you“, „Macho Macho“, „Verdammt ich lieb dich“, „Sexbomb“ und weitere Hits brachten die Musiker den Saal zum Kochen.  An diesem Abend glänzten aber auch die Solisten Helmut Buhmann und Fabian Krattenmacher mit der Polka „Lustige Brüder“ und Peter Imminger mit dem Stück „Kozlova“. Die Bockbierfestgäste erlebten drei kurzweilige, stimmungsgeladene Abende mit viel Musik und Unterhaltung. und verabschiedete sich vom jeweils begeisterten Publikum mit der Polka „Gute Nacht“ und „Angels“ gesungen von Martin Eugler.